Alkoholmissbrauch : Betrunkener 18-jähriger Schüler erfroren

Erfroren vor der Kneipe: Zu einer Feier in Mecklenburg-Vorpommern wurde ein 18-jähriger Schüler nicht mehr eingelassen, weil er stark betrunken war. Er wurde erst am folgenden Tag auf einer Wiese gefunden.

Marlow/StralsundEin betrunkener 18-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern auf einer Wiese erfroren, nachdem er aus einem Lokal ausgesperrt wurde. Wie die Polizei in Stralsund am Dienstag mitteilte, hatte der Schüler mit Freunden in der Kneipe im nordvorpommerschen Marlow gefeiert.

Gegen Mitternacht ging er kurz hinaus und wurde nicht wieder eingelassen, weil er stark angetrunken war. Seine Freunde wollten ihm seine Jacke bringen, trafen ihn aber nicht mehr an. Am Sonntagmittag wurde die nur noch leicht bekleidete Leiche des Jungen auf der Wiese gefunden. Er hatte laut Polizei auf dem Weg dorthin seine Oberbekleidung ausgezogen. (goe/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben