Welt : Alternativ essen: Lexikon - Varianten vegetarischer Ernährung

Quelle: Natur & Kosmos

Ovo-Lacto-Vegetarier: Fleisch, Wurst und Fisch kommen nicht auf den Tisch. Produkte von lebenden Tieren wie Eier, Milch und Käse werden akzeptiert. Nährstoffversorgung normalerweise gut.

Semivegetarier: Größere Mengen Fleisch und Wurst sind tabu. Akzeptabel sind Fisch, gelegentlich Geflügel oder geringe Mengen "rotes" Fleisch. Normalerweise gute Nährstoffversorgung.

Vollwertköstler: Keine größeren Mengen Fleisch und Wurst, keine stark verarbeiteten Lebensmittel. Wenn tierische Lebensmittel, dann Eier und Milchprodukte, gelegentlich Fleisch aus ökologischer Produktion. Normalerweise gute Nährstoffversorgung.

Lacto-Vegetarier: Fleisch, Wurst, Fisch und Eier werden gemieden, Milch und Milchprodukte nicht. Nährstoffversorgung normalerweise gut.

Pesco-Vegetarier: Kein Fleisch, keine Wurst, aber Fisch, gelegentlich auch Milch und Eier stehen auf dem Speiseplan. Nährstoffversorgung normalerweise gut.

Veganer: Alle tierischen Produkte sind tabu, dazu gehören auch Milchprodukte sowie mitunter sogar Honig. Kann zu Eiweiß-, Eisen-, Kalzium-, Vitamin-D- und Vitamin-B-12-Mangel führen. Kann für Kleinkinder gefährlich sein, für Schwangere und Stillende nicht zu empfehlen.

Rohköstler: Erhitzte Lebensmittel werden gemieden. Ob rohe tierische Produkte auf den Tisch kommen, ist Einstellungssache. Davon hängt auch die Nährstoffversorgung ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben