Welt : Alternativ essen: Zitate - Bebel, Nietzsche, Zola...

Schriftsteller

"Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die Ihrige. Wir leben vom Tode anderer. Wir sind wandelnde Grabstätten" Leonardo da Vinci, Universalgenie "Tiere sind meine Freunde. Und meine Freunde esse ich nicht!"

George Bernard Shaw, Schriftsteller

"Vegetarier zu sein, bedeutet nicht mitzumachen, sich gegen den aktuellen Lauf der Dinge zu stellen. Atomkraft, Hunger, Grausamkeit - wir müssen protestieren und Stellung beziehen. Der Vegetarismus ist meine Stellungnahme. Und ich halte sie für überzeugend."

Isaac Bashevis Singer, Schriftsteller

"Die Vernunft beginnt bereits in der Küche!"

Friedrich Nietzsche, Philosoph

"Rein durch ihre Wirkung auf das menschliche Temperament würde die vegetarische Lebensweise das Schicksal der Menschheit äußerst positiv beeinflussen können."

Albert Einstein, Physiker

"Von hundert gebildeten und feinfühlenden Menschen würden schon heute wahrscheinlich neunzig nie mehr Fleisch essen, wenn sie selber das Tier erschlagen oder erstechen müssten, das sie verzehren."

Bertha Freifrau von Suttner, österreichische Pazifistin

"Die Sache der Tiere steht höher für mich als die Sorge, mich lächerlich zu machen."

Emile Zola, Schriftsteller

"Offenbar tritt in dem Maße, wie die Kultur sich hebt, an die Stelle der Fleischkost die Pflanzenkost."

August Bebel, Mitbegründer der Sozialdemokratie

"Wenn der Mensch ernstlich und aufrichtig den moralischen Weg sucht, so ist das erste, wovon er sich abwenden muss, die Fleischnahrung. Dieselbe ist ganz einfach unsittlich, weil sie eine dem sittlichen Gefühl widersprechende Tat, das Morden, erfordert."

Leo Tolstoi, Schriftsteller

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben