Altersrekord gebrochen : 80-Jähriger besteigt Mount Everest

Der Japaner Yuichiro Miura hat den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest, bestiegen - und das bereits zum dritten Mal. Mittlerweile ist der Mann 80 Jahre alt. Damit hat er einen neuen Altersrekord aufgestellt.

Blick auf das schneebedeckte Himalaya-Massiv: Die Spitze des Mount Everest ragt aus der Mitte empor.
Blick auf das schneebedeckte Himalaya-Massiv: Die Spitze des Mount Everest ragt aus der Mitte empor.Foto: dpa

Ein Japaner hat bereits zum zweiten Mal einen Altersrekord beim Besteigen des höchsten Bergs der Welt aufgestellt. Am Donnerstagmorgen habe der 80-Jährige den Gipfel des Mount Everest in Nepal erreicht, schrieb Yuichiro Miura auf seiner Webseite. Eine Mitarbeiterin der nepalesischen Tourismusbehörden bestätigte, dass der Mann anschließend den Abstieg von der 8848 Meter hohen Bergspitze begann. Miura hielt den Altersrekord schon einmal mit 70 Jahren, wurde dann aber von einem noch älteren Bergsteiger übertroffen.
"Ich fühle mich wie der glücklichste Mensch der Welt", schrieb der Japaner auf seiner Webseite. Er könne gar nicht glauben, den Gipfel mit 80 Jahren zum dritten Mal erreicht zu haben. „So wie jetzt habe ich mich noch nie in meinem Leben gefühlt, allerdings war ich auch noch nie so erschöpft.“ Weltweites Aufsehen hatte der Extremsportler im Jahr 1970 erregt, als er als erster Mensch mit Skiern den Mount Everest hinabfuhr und dafür beinahe mit seinem Leben bezahlt hätte. Der dazugehörige Dokumentarfilm "The Man Who Skied Down Everest" von 1975 wurde später mit einem Oscar ausgezeichnet.

Mount Everest als Ziel für Rekordjäger

Miura hatte 2003 als damals ältester Bergsteiger den Gipfel des Mount Everest erreicht. Vier Jahre später wurde der Rekord jedoch von seinem 71-jährigen Landsmann Katsusuke Yanagisawa gebrochen. Im Mai 2008 erreichte der inzwischen 75-jährige Miura den Gipfel erneut - allerdings wenige Stunden, nachdem der Nepalese Min Bahadur Schertschan mit 76 Jahren einen neuen Altersrekord aufgestellt hatte. Dieser wurde erst jetzt gebrochen. Miura liegt der Wagemut offenbar in den Genen: Sein Vater war noch mit 99 Jahren den Mont Blanc auf Skiern hinabgefahren.

Auf dem welthöchsten Berg im Himalaya-Gebirge hatten Bergsteiger in den vergangenen Tagen bereits mehrere Rekorde aufgestellt. Am Samstag erklomm die 25-jährige Raha Moharrak als erste saudiarabische Frau den fast neun Kilometer hohen Gipfel, am Dienstag folgte ihr mit der 26 Jahre alten Inderin Arunima Sinha erstmals eine beinamputierte Frau. Insgesamt erreichten bereits mehr als 3000 Menschen den Gipfel des Mount Everest. (AFP)

2 Kommentare

Neuester Kommentar