Amoklauf-Drohung : Münchner Polizei nimmt 21-Jährigen fest

Die Polizei in München hat einen 21-jährigen Mann festgenommen, der im Internet mit einem Amoklauf ähnlich wie in Emsdetten gedroht hat.

München - Gegen den in Oberföhring lebenden Mann sei Haftbefehl wegen Störung des öffentlichen Friedens und wegen Androhung von Straftaten erlassen worden, teilte die Polizei mit. Als Motiv habe der geständige Täter Langeweile wegen seiner Arbeitslosigkeit angegeben.

Der 21-Jährige hatte laut Polizei in einem Chatroom im Internet die Nachricht verbreitet, er hege Sympathien für den Emsdettener Amokläufer und könne seine Motive nachvollziehen. Außerdem habe er sich bereits eine Waffe besorgt und wolle nun Ähnliches an seiner Arbeitsstätte durchführen. Ein anderer Benutzer des Chatrooms informierte daraufhin die Polizei. Die eingeschaltete Mordkommission konnte den Mann ausfindig machen, obwohl er seine Einträge in Internet-Cafés gemacht hatte. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei gewaltverherrlichende Videospiele sowie von dem Beschuldigten aufgehobene Zeitungsartikel über Bluttaten. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben