Welt : Amoklauf: Tödliche Amokläufe der letzten 10 Jahre

Bewaffnete Amokläufer richten immer wieder Blutbäder mit zahlreichen Toten an. Manchmal suchen sie sich als Tatort für ihr Verbrechen bewusst Behörden oder Schulen aus.

9.11.1999 Bielefeld (Nordrhein-Westfahlen): Ein 34 Jahre alter Türke erschießt aus Wut über einen zurückgewiesenen Heiratsantrag sieben Mitglieder einer türkischen Großfamilie. Später bringt sich der islamische Religionslehrer auf der Flucht um.

1.11.1999 Bad Reichenhall (Bayern): Ein 16-Jähriger feuert vom Fenster des elterlichen Wohnhauses in Bad Reichenhall aus auf Passanten. Drei Menschen kommen ums Leben. Außerdem tötet der Schlosserlehrling seine Schwester, ehe er sich selbst erschießt. Unter den Verletzten ist der Schauspieler Günter Lamprecht.

16.5.1999 Dillingen (Saarland): Möglicherweise aus Rache tötet ein 36-Jähriger fünf Menschen und verletzt elf weitere. Zunächst erschießt er den Geschäftsführer sowie den Türsteher einer Discothek, tötet dann ein Ehepaar und bringt auf der Flucht im französischen Sierck-les-Bains einen Mann um. Zwei Tage später schießt er sich in Luxemburg in den Kopf.

20.4.1999 Littleton (USA): Beim größten von Teenagern in Amerika angerichteten Massaker töten der 18-jährige Eric Harris und der 17-jährige Dylan Klebold in der Columbia High School in Littleton (Colorado) zwölf Mitschüler und einen Lehrer. 24 Schüler werden verletzt. Nach dem Amoklauf erschießen sich die Täter.

2.6.1997 Gali (Georgien): Ein mit den russischen Friedenstruppen im Gebiet Gali stationierter Soldat erschießt bei der Wachablösung neun Kameraden und seinen Kommandeur. Dann tötet er sich selbst.

13.3.1996 Dunblane (Schottland): Aus Rache für seine Ausgrenzung als Jugendbetreuer stürmt ein 43-jähriger Arbeitsloser die Turnhalle der Kleinstadt Dublane und erschießt elf Mädchen und fünf Jungen im Alter von fünf und sechs Jahren sowie eine Lehrerin. Zwölf Kinder werden verletzt. Der Amokläufer tötet sich nach der Tat selbst.

9.3.1994 Euskirchen (Nordrhein-Westfalen): Mit Pistolenkugeln und einer Bombe tötet ein von seiner Freundin wegen Körperverletzung angezeigter Mann im Gericht sechs Menschen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar