Welt : Amokverdacht: Polizeieinsätze in zwei Schulen

Kaltenkirchen/Landsberg Am Lech - Nach einer Amoklauf-Drohung an einem Schulzentrum im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen hat ein großes Polizeiaufgebot am Mittwoch das Gelände abgesichert. Ein Jugendlicher habe bereits in der vergangenen Woche zwei Mitschülerinnen einen Amoklauf an der Schule angekündigt. Erst am Mittwoch seien die Schülerinnen jedoch mit dieser Information zu einem Lehrer gegangen. „Der Täter ist uns bekannt, wir suchen mit Hochdruck nach ihm“, sagte Polizeisprecherin Bianca Kohnke. Am späten Vormittag wurde das Schulzentrum geräumt.

Ein Amokalarm führte am Mittwoch auch im oberbayrischen Landsberg am Lech zu einem Großeinsatz der Polizei. Ein zwölfjähriger Junge habe auf der Schultoilette einen maskierten Mann mit einem Messer gesehen, teilte die Polizei mit. Die rund 180 eingesetzen Polizisten durchsuchten das Schulhaus ergebnislos. Der Sechstklässler bleibe dennoch bei seiner Version, hieß es. Die Polizei suchte weiter nach dem Maskierten. ddp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben