• Anfragen von Parteien an die künftige "Stimme der Jugend und der Liberalität"

Welt : Anfragen von Parteien an die künftige "Stimme der Jugend und der Liberalität"

Der Modeschöpfer Wolfgang Joop will vielleicht in die Politik gehen. Es habe bereits von mehreren Parteien Anfragen gegeben, ob er "als Stimme der Jugend und der Liberalität" für diese kandidieren könne, sagte eine Sprecherin Joops in Hamburg. Der Modeschöpfer überlege aber noch, ob er den Schritt in die Politik wagen wolle. Auch habe er sich noch nicht für eine Partei entschieden. Die "Welt" hatte berichtet, dass in der Hamburger FDP bei der Suche nach einem Spitzenkandidaten für die Bürgerschaftswahl im Jahr 2002 unter anderen der Name Wolfgang Joop gefallen sei. Joop sei Mitglied im Liberalen Netzwerk. FDP-Chef Kurt Hansen sagte, es sei bislang mit niemandem gesprochen worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben