• Angestellte der Sparkasse verletzt: Bielefeld: Bankräuber von Polizisten angeschossen

Angestellte der Sparkasse verletzt : Bielefeld: Bankräuber von Polizisten angeschossen

Polizisten in Bielefeld haben einen mutmaßlichen Bankräuber angeschossen. Bei dem Überfall auf eine Sparkassen-Filiale wurden einer der beiden Täter und drei Angestellte verletzt.

Nach einem Banküberfall mit Schusswechsel in Bielefeld-Sennestadt (Nordrhein Westfalen) wird der Tatort von Mitarbeitern der Spurensicherung untersucht. Foto: Oliver Krato/dpa
Nach einem Banküberfall mit Schusswechsel in Bielefeld-Sennestadt (Nordrhein Westfalen) wird der Tatort von Mitarbeitern der...Foto: Oliver Krato/dpa

In Bielefeld ist es zu einem Banküberfall mit mehreren Verletzten gekommen. Ein mutmaßlicher Täter wurde noch vor der Sparkassenfiliale in Bielefeld-Senne von Schüssen eines eingesetzten Beamten am Bein getroffen, nachdem er die Polizisten mit einer Pistole bedroht hatte, wie das Polizeipräsidium Bielefeld mitteilte. In der Bank wurden demnach mehrere Menschen verletzt. Zur Art und Schwere der Verletzungen konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Ein zweiter mutmaßlicher Täter wurde laut Polizei auf der Flucht gefasst. Die beiden maskierten und mit Pistolen bewaffneten Männer hatten die Bank demnach am Freitagmittag überfallen. Die Beute sei beschlagnahmt worden. Die in der Filiale verletzten Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar