Ankara : Dreijähriger bei Wohnhauseinsturz schwer verletzt

Schweres Unglück in der türkischen Hauptstadt Ankara: Ein erst kürzlich gebautes Wohnhaus stürzte ein. Ein kleiner Junge wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

AnkaraBeim Einsturz eines Wohnhauses sind in der Türkei sechs Menschen verletzt worden, darunter ein kleiner Junge. Wie der Fernsehsender NTV am Donnerstag berichtete, stürzte in einem Wohnviertel in der Hauptstadt Ankara eine tragende Mauer eines Neubaus auf das vierstöckige Gebäude und einen angrenzenden Schuppen.

Ein Dreijähriger wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. In ersten Berichten war vom Tod des Kindes die Rede gewesen. Das erst kürzlich errichtete Wohnhaus im Neubauviertel Kecioren stand fast völlig leer. Den Berichten zufolge waren nur zwei von neun Apartments belegt. Die Behörden nahmen Untersuchungen zur Ursache des Unglücks auf. (ut/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben