Anna Nicole Smith : Letzte Ruhestätte auf den Bahamas?

Unter Tränen und mit stockender Stimme hat ein Richter den bizarren Streit um den Verbleib der Leiche des Ex-Playmates Anna Nicole Smith entschieden. "Ich will, dass sie mit ihrem Sohn ist", erklärte er.

Fort Lauderdale - Anna Nicole Smith, Ex-Playboy-Model und Milliardärswitwe, soll neben ihrem Sohn Daniel auf den Bahamas beigesetzt werden. Bezirksrichter Larry Seidlin in Fort Lauderdale (Florida) ordnete an, dass der Leichnam an den Vormund von Smiths fünf Monate alter Tochter Dannielynn, Richard Millstein, übergeben wird. "Ich will, dass sie mit ihrem Sohn ist - auf den Bahamas", sagte Richter Seidlin.

Der langjährige Lebensgefährte von Smith, Howard K. Stern, begrüßte die Entscheidung unter Tränen. Der Ex-Freund des früheren Fotomodels, Larry Birkhead, erklärte nach der Urteilsverkündung: "Danke, Richter." Birkhead behauptet ebenso wie Stern, der Vater von Dannielynn zu sein. Anna Nicoles Mutter Virgie Arthur erklärte: "Ich liebe Dich von ganzem Herzen, Anna". Allerdings legte sie nach Informationen von CNN gleich nach der richterlichen Entscheidung ihren Einspruch ein.

Todesursache von Anna Nicole Smith noch ungeklärt

Einzelheiten über das weitere Verfahren wurden zunächst nicht bekannt. Der Richter hatte seine Entscheidung ursprünglich für Freitag angekündigt, die dreitägigen Verhandlungen dann aber innerhalb einer viertel Stunde mit seinem Spruch beendet.

Die kleine Dannielynn war im September zur Welt gekommen. Drei Tage nach ihrer Geburt starb Smiths einziger Sohn, Daniel (20), an ihrem Krankenbett. Sie selbst brach vor zwei Wochen bei einem Besuch in Florida aus bisher nicht geklärten Gründen in ihrem Hotelzimmer zusammen und wurde bald darauf für tot erklärt. (tso/AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben