Antarktis : Kleinstes "Live Earth" Konzert mit 17 Zuschauern

Mit einem "Live Earth"-Konzert auf einer Forschungsstation in der Antarktis ist die Zahl der Kontinente bei dem weltumspannenden Musikspektakel komplett. 17 Zuschauer werden erwartet.

HamburgMit einem "Live Earth"-Konzert auf einer Forschungsstation in der Antarktis ist die Zahl der Kontinente bei dem weltumspannenden Musikspektakel komplett. Fünf Mitarbeiter spielen am Samstag mit ihrer Rockband Nunatak vor 17 Kollegen, wie es auf der Internetseite des British Antarctic Survey heißt.

Bei den acht offiziellen "Live Earth"-Konzerten in London, New York, Sydney, Tokio, Schanghai, Johannesburg, Hamburg und Rio de Janeiro treten rund 150 Musiker auf, um auf die Gefahren des Klimawandels aufmerksam zu machen. Die Benefizaktion wurde von dem Umweltaktivisten und ehemaligen US-Vizepräsident Al Gore ins Leben gerufen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar