Antarktis : Kreuzfahrtschiff auf Eis gelaufen

Ein norwegisches Kreuzfahrtschiff mit 280 Menschen an Bord hat in der Antarktis einen Eisberg gerammt. Die Reisenden kamen mit dem Schrecken davon.

London - Wie die königliche britische Marine mitteilte, wurde die "MS Nordkapp" bei der Fahrt durch das Archipel der Südshetland-Inseln etwa 120 Kilometer vom Südpol entfernt beschädigt. Alle Passagiere und Besatzungsmitglieder seien unverletzt. Die Reisenden sollten vom Schwesterschiff "MS Nordnorge" aufgenommen und in Sicherheit gebracht werden.

Die britische Marine brachte nach eigenen Angaben Taucher vor Ort, um den Schaden genau abschätzen zu können. Danach sollte über das weitere Vorgehen entschieden werden. Die "MS Nordkapp" befand sich auf der Durchfahrt durch die Meeresenge Neptune's Bellows in die Bucht von Deception Island. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar