Anton Hofreiter : Grünen-Fraktionschef malt Aquarelle

Anton Hofreiter sitzt seit 2005 im Bundestag und ist seit 2013 Fraktionsvorsitzender der Grünen. In einem Interview verriet er nun, Aquarelle zu malen. Aber ist das Hobby förderlich für sein Tagesgeschäft in Berlin?

Anton Hofreiter, Fraktionschef der Grünen.
Anton Hofreiter, Fraktionschef der Grünen.Foto: dpa

In Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter steckt ein Künstler: Er malt Aquarelle. „Früher habe ich ganz oft Pflanzen gemalt. Auf meinen ersten Reisen nach Südamerika hatte ich stets einen Wasserfarbkasten dabei“, erzählte der promovierte Biologe der „Bunten“.

Das Tagesgeschäft in Berlin sei allerdings nicht förderlich für sein Hobby. „Ich male entspannter, wenn ich drei, vier Tage kaum etwas mit Politik zu tun habe.“ In letzter Zeit habe er sich aufs Zeichnen verlegt, so auch im Bundestag.

„Bei manchen Sitzungen kann es schon passieren, dass ich zum Papier greife und zeichne.“ Hofreiter (optisches Markenzeichen: lange blonde Haare) sitzt seit 2005 im Bundestag und ist seit 2013 Fraktionsvorsitzender. Als Forscher hat er sich mit der Artenvielfalt in den südamerikanischen Anden beschäftigt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar