ARD : Fernsehen für Senioren

Der ehemalige ARD-Moderator Max Schautzer gründet mit "Bono TV" den ersten Fernsehsender speziell für Zuschauer ab 50 Jahren in Deutschland.

Düsseldorf - "Noch gibt es keinen Fernsehsender für die Zielgruppe ab 50", sagte der gebürtige Österreicher dem "Handelsblatt" zu seinem Projekt, das im nächsten Jahr auf Sendung gehen soll. "Natürlich bedienen ARD und ZDF ältere Zielgruppen. Doch im Gegensatz zu uns dürfen sie nach 20 Uhr keine Werbespots mehr senden." Der digitale Kanal solle über den Satelliten Astra verbreitet werden. Außerdem liefen Gespräche mit Kabelkonzernen über eine Einspeisung.

"Bei einem Vollprogramm gehen wir von jährlichen Kosten in Höhe von 50 Millionen Euro aus", sagt Schautzers Mitgesellschafter Sven Eggert dem Blatt. Der 48-jährige Düsseldorfer Unternehmer, der sich mit 20 Prozent an dem Projekt beteiligt, betreibt eine Werbeagenturgruppe. Schautzer wird 40 Prozent an Bono TV halten.

Mit von der Partie als Gesellschafter sind auch Josef Goehlen, ein früherer Manager der Kirch-Gruppe und späterer ZDF-Serienchef sowie der 37-jährige Medienforscher Jens Ochel. Der Sender will mit einem täglich zwölfstündigen Programm starten, das ab 23 Uhr wiederholt wird. Das Gros der Einnahmen soll aus klassischer Werbung und Sponsoring von Programmen kommen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben