Artenschutz : Island macht wieder Jagd auf Wale

Island hält sich nicht mehr an das seit 20 Jahren geltende Walfang-Verbot. Die Regierung in Reykjavik gab 40 Zwergwale für die kommerzielle Jagd frei. Jetzt erwartet die Hauptstadt massive Proteste von Tierschützern.

Zwergwal
Ein Zwergwal. -Foto: dpa

Reykjavik Wie das Fischereiministerium in Reykjavik bestätigte, sind die Wale von diesem Dienstag an zum Fang freigegeben. Im Gegensatz zu den letzten beiden Jahren gibt es bis zum Ende der Jagdsaison im September keine Quote für Finnwale.

Unter anderem wegen der schwachen Nachfrage nach Walfleisch 2007 hatte die isländische Regierung bis zuletzt mit der erneuten Freigabe der Jagd gezögert. In Reykjavik werden massive Proteste von Tierschützern in aller Welt befürchtet, weil das Land sich nicht an das seit mehr als 20 Jahren geltende Verbot kommerzieller Walfänge hält. (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben