Aserbaidschan : Bauarbeiter von Hochhaus begraben

Nach dem Einsturz eines Hochhaus-Neubaus in Baku haben Helfer bislang die Leichen von sieben Bauarbeitern unter den Trümmern gefunden. Bis zu 60 Personen sollen sich auf dem Baugelände aufgehalten haben.

Baku
Mehrere Männer wurden unversehrt befreit. -Foto: AFP

Baku/MoskauRettungskräfte suchten heute weiter nach Vermissten, wie der Zivilschutz nach Angaben der Agentur Interfax mitteilte. Den unterschiedlichen Angaben zufolge zwischen 11 und 16 Etagen hohe Neubau war am Dienstag kurz vor der Fertigstellung eingestürzt. Die Staatsanwaltschaft teilte mit, die Baufirma sei offiziell nicht bei den Behörden registriert. Zwei leitende Angestellte habe die Polizei noch am Dienstagabend festgenommen.

Nach unbestätigten Meldungen sollen sich bis zu 60 Personen auf dem Baugelände in der aserbaidschanischen Hauptstadt aufgehalten haben. Der Zivilschutz suchte noch nach vier oder fünf vermissten Bauarbeitern. Die Polizei sprach dagegen von bis zu 26 Verschütteten. Bis zum frühen Morgen waren zwei Arbeiter schwer verletzt geborgen worden. Mehrere Männer wurden unversehrt aus den Trümmern befreit. (mit dpa)