Welt : Astrologie: Astro-Lexikon

Tierkreis-Zeichen oder Sternzeichen: Abschnitt der "Ekliptik", also der scheinbaren Bahn der Sonne um die Erde. In jedem der zwölf Tierkreis-Zeichen verweilt die Sonne etwa einen Monat.

Sternbilder: Helle Sterne, die am nächtlichen Himmel zu sehen sind. Die leuchtenden Punkte werden in der menschlichen Fantasie zu imaginären Figuren verbunden, die zum Beispiel Widder oder Großer Bär heißen. Einige Sternbilder tragen dieselben Namen wie Tierkreis-Zeichen. Doch für die Astrologie haben sie keine Bedeutung.

Aszendent (AC): Punkt des Tierkreis-Zeichens, der gerade im Osten aufgeht, wenn ein Kind geboren wird. Er sagt etwas darüber aus, wie der Mensch spontan an eine Sache herangeht.

Medium Coeli (MC): Punkt des Tierkreis-Zeichens, der im Moment der Geburt am höchsten über dem Horizont steht. Das Medium Coeli versinnbildlicht das Lebensziel des Menschen.

Frühlingspunkt: Punkt, an dem sich die Sonne am 21. März befindet. An dieser Stelle, im Widder, beginnt ihre Wanderung durch die zwölf Tierkreis-Zeichen.

Quadrant: Das Horoskop, das auf einer Zeichnung wie ein Kreis aussieht, wird durch die Achsen von Aszendent und Medium Coeli in vier ungleich große Quadranten aufgeteilt. Die oberen beiden Quadranten stehen für das Bewusste, die unteren für das Unterbewusste. Die linken Quadranten stehen für den Ich-Bereich, die rechten für den Du-Bereich.

Häuser: Jeder Quadrant ist wiederum in drei Häuser unterteilt. Im Unterschied zu den Tierkreis-Zeichen wird dafür nicht der zwölfmonatige Jahreszyklus herangezogen, sondern der 24stündige Tageszyklus. Die Astrologen interessiert, welche Planeten in diesen Häusern stehen. Die Häuser symbolisieren verschiedene Lebensbereiche.

Planeten: Dazu werden unter Astrologen nicht nur Venus und Co. gezählt, sondern auch Sonne und Mond. Die Planeten sind für die Astrologen die "Darsteller im Lebenstheater".

Aspekte: Die Winkelbeziehungen der Planeten zueinander. Konjunktion bedeutet zum Beispiel, dass zwei Planeten nebeneinander stehen. Sie können sich in diesem Fall gegenseitig unterstützen, aber auch in der Wirkung behindern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben