Atemnot statt Alkhol : "Trinke keinen Tropfen"

"Ich hatte mich verspätet und bin die Treppen vier Stufen auf einmal hoch", erklärt Nicolas Sarkozy sein ungewöhnliches Verhalten auf einer Pressekonferenz nach seinem Treffen mit Russlands Staatschef Wladimir Putin.

Nicolas Sarkozy
Frankreichs neuer Präsident Nicolas Sarkozy am Rednerpult beim G-8-Gipfel in Heiligendamm. -Foto: AFP

ParisEs war Atemnot und kein Alkhol: Frankreichs neuer Präsident Nicolas Sarkozy stand nach eigenen Angaben bei seinem merkwürdigen Auftritt während des G-8-Gipfels in Heiligendamm nicht unter Alkoholeinfluss. Er sei einfach aus der Puste gewesen. Er trinke "keinen Tropfen Alkohol", weil er ihm schlicht und einfach nicht schmecke, versicherte der französische Staatschef der Zeitung "Le Parisien".

Sarkozys Auftritt hatte auf Video-Websites im Internet einen großen Erfolg. Bei der Pressekonferenz am 7. Juni war er sichtlich außer Atem aufgetaucht, schien nicht ganz zu wissen, was er nun eigentlich tun sollte, und unterdrückte ein Kichern. Dies hatte Spekulationen darüber ausgelöst, dass er bei dem Treffen mit Putin möglicherweise Alkohol getrunken habe.

Sarkozy sah das Video dem "Parisien" zufolge am Montagabend zum ersten Mal zusammen mit seiner Familie. Seine Frau Cécilia und zwei ihrer Kinder hätten sich über den Mitschnitt gut amüsiert. (mit AFP)


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben