Atomkraftwerk : Finnischer Reaktor nach Feuer abgeschaltet

Im finnischen Atomkraftwerk Olkiluoto hat ein kleines Feuer zur automatischen Abschaltung einer der beiden Reaktoren geführt.

HelsinkiIm finnischen Atomkraftwerk Olkiluoto hat ein kleines Feuer zur automatischen Abschaltung eines der beiden Reaktoren geführt. Wie die Betreibergesellschaft Teollisuuden Voima (TVO) mitteilte, konnten Mitarbeiter mit einem Handfeuerlöscher den Brand löschen, der nahe eines Leitungsventils entdeckt worden war. Vermutlich habe sich herabtropfendes Öl auf der rund 200 Grad heißen Leitung entzündet, sagte ein Unternehmenssprecher der finnischen Nachrichtenagentur STT. Es gebe keine Hinweise, dass bei dem Vorfall Radioaktivität entwichen sei. Die Stromerzeugung werde wieder aufgenommen, sobald die Ursache des Feuers abschließend geklärt sei.

   Erst am Mittwoch war nach zwei Wochen die jährliche Wartung des Reaktors beendet worden, der am Donnerstag vor seiner Abschaltung mit 90 Prozent seiner Kapazität gearbeitet hatte. Finnland verfügt über vier Kernreaktoren: die beiden in Olkiluoto im Südwesten des Landes und zwei weitere in Loviisa rund 90 Kilometer östlich der Hauptstadt Helsinki. Mit dem Bau eines fünften Reaktors in Olkiluoto wurde 2005 begonnen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben