Welt : Attacke

NAME

In Deutschland rauben Mücken Menschen den Schlaf. Den Auftakt der Plage erlebte vor vier Wochen Norddeutschland, wo der niederschlagsintensive Sommer Wiesen und Felder in stinkende Morastlandschaften verwandelt hat. In Kleinstgewässern wie Pfützen und Regenrinnen wächst stetig Nachwuchs der Insekten heran. In Hamburg und Bremen beschäftigt seit Wochen selbst „mückenresistente“ Menschen eine wahre Hysterie: Jedes Sirren oder Summen wird einem Minivampir-Angriff zugeschrieben, Moskitonetze und elektrische Anti-Mücken-Geräte sind ständig ausverkauft. Man schläft bei Licht. Zitronen mit Gewürznelken oder Tomaten mit Knoblauch zieren Fensterbretter, zum Bier wird Autan gereicht und Privatsender senden Oldies mit wirkungslosem Anti-Mücken-Ton. In Hamburg wollen sich CDU und Schill-Partei mit einem Gifteinsatz gegen Mücken profilieren. cwe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben