Audienz : Merkel länger als geplant beim Papst

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt sich weiter für einen Gottesbezug in der EU-Verfassung ein. Themen des Gesprächs mit Papst Benedikt XVI. waren laut Merkel auch die Lage im Nahen Osten und in Iran.

Rom - Nach einer Privataudienz bei Papst Benedikt XVI. in dessen Sommerresidenz Castel Gandolfo in der Nähe Roms hob Merkel nach Angaben von Radio Vatikan zugleich die christlichen Grundlagen für die europäische Kultur hervor.

Die Kanzlerin sprach den Angaben zufolge rund 45 Minuten lang mit dem Oberhaupt der katholischen Kirche. Die Begegnung sei ursprünglich auf 20 Minuten angesetzt gewesen. Merkel sagte im Anschluss laut Radio Vatikan, sie freue sich, das Gespräch mit Benedikt XVI. in zwei Wochen beim Pastoralbesuch des Papstes in Bayern fortsetzen zu können.

Am 9. September wird der Papst die Kanzlerin in der Münchner Residenz empfangen. Benedikt XVI. wird vom 9. bis 14. September seine bayerische Heimat besuchen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben