Welt : Auf „Katrinas“ Spuren

„Ernesto“ ist der erste Hurrikan der Saison

-

Miami - Kurz vor dem ersten Jahrestag der „Katrina“-Katastrophe zittert die Region erneut vor dem ersten schweren Hurrikan der Saison. Das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami im US-Bundesstaat Florida stufte den Tropensturm „Ernesto“ am Sonntagmorgen zum ersten Hurrikan der Saison hoch. Mit Windgeschwindigkeiten von 120 km/h bewegt er sich auf Haiti, Jamaika und Kuba zu. Noch in den nächsten Tagen wird er vermutlich den Golf von Mexiko erreichen und möglicherweise genau zum ersten Jahrestag des verheerenden Hurrikans „Katrina“ auf die US-Küste treffen.

Genau den gleichen Kurs schlug vor einem Jahr „Katrina“ ein.

Nach Berechnungen des Hurrikan-Zentrums könnte „Ernesto“ innerhalb der nächsten 36 Stunden Kuba erreichen und dabei bereits zu einem Hurrikan der Kategorie 2 angeschwollen sein. Die Behörden in Havanna gaben für die betroffenen fünf Provinzen im Nordwesten der Insel Hurrikan-Warnung aus. Sturmwarnungen gab es auch für die Südküste Haitis sowie für den Osten Jamaikas. Wann und wo „Ernesto“ auf die US-Golfküste treffen wird, war zunächst unklar. Für Vorhersagen sei es noch zu früh, nicht jedoch zur persönlichen Vorsorge, sagte der Vertreter des US-Heimatschutzministeriums, Russ Knocke. Er rief die Bevölkerung auf, ausreichend Vorräte an Trinkwasser, Lebensmitteln und Medizin anzulegen und einen persönlichen Notfallplan auszuarbeiten.

Am Dienstag gedenken die USA des verheerenden Hurrikans „Katrina“, der am 29. August vergangenen Jahres New Orleans erreichte, die Stadt verwüstete und rund 1500 Menschen in Louisiana und Mississippi den Tod brachte. US-Experten befürchten, die vor einem Jahr gebrochenen Dämme von New Orleans könnten trotz der zwischenzeitlichen Reparaturarbeiten einem erneuten Hurrikan nicht Stand halten. Sollte „Ernesto“ tatsächlich New Orleans erreichen, drohe der Stadt eine erneute Überflutung. Im vergangenen Jahr hatten die Karibik und die USA eine der verheerendsten Hurrikan-Saisons aller Zeiten erlebt. Von 28 Tropenstürmen wurden 15 zu Hurrikans. Die Meteorologen rechnen auch für 2006 mit einer sehr aktiven Hurrikan-Saison. Die Saison dauert von Anfang Juni bis Ende November. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben