Augsburg : 45-Jähriger zündet sich in Fitness-Studio an

Ein offenbar psychisch gestörter Mann hat in einem Fitness-Studio in Augsburg versucht, einen Benzinkanister anzuzünden, fing dabei aber selbst Feuer. Sein Bruder konnte die Flammen löschen, erlitt aber selbst Verbrennungen.

Ein Mann hat sich in einem Augsburger Fitness-Studio selbst angezündet. Der psychisch auffällige 45-Jährige sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Der Mann war mit einem Benzinkanister im Studio seines Bruders aufgetaucht und hatte versucht, den Kanister zu entzünden. Dabei fing er selbst Feuer und rannte durch eine Glasscheibe hinaus ins Freie.

Der 45-Jährige erlitt Verbrennungen dritten Grades und wurde in eine Münchener Spezialklinik geflogen. Sein Bruder zog sich beim Versuch, die Flammen zu löschen, Verbrennungen zweiten Grades zu. Eine im Gebäude wohnende 83-jährige Frau konnte laut Polizei rechtzeitig aus ihrer Wohnung geholt werden. Sie kam vorsorglich in eine Augsburger Klinik.

Das Fitness-Studio wurde auf zwei Etagen durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf mehr als 100.000 Euro. Über das Tatmotiv des 45-Jährigen war zunächst nichts bekannt. (jvo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben