Auktion : Rock-Ikonen in London versteigert

Legendäre Symbole des Rock- und Popgeschäftes wie die berühmte rote Zunge der Rolling Stones oder eine Gitarre von Jimi Hendrix sind in London für ingesamt 1,27 Millionen Euro versteigert worden.

London - Stones-Gitarrist Ron Wood und Ex-Bassist Bill Wyman waren dabei, als das von Designer John Pasche entworfene Band-Wahrzeichen im Londoner Nachtclub "Sound" für 250.000 Pfund (370.000 Euro) wegging. Eine Fender Stratocaster von Jimi Hendrix erzielte bei der Auktion "It's More Than Rock'n'Roll" 60.000 Pfund, eine Cherry-Sunburst-Gitarre von Elvis Presley aus den 60er Jahren 20.000 Pfund. Ebenfalls im Angebot der Versteigerung, von deren Erlösen ein Teil an eine Krebsstiftung geht, war ein beigefarbener Mohair-Anzug, den John Lennon 1963 bei einem Auftritt im Londoner "Palladium" trug.

Ein schwarzes Satin-Bustier, das Madonna im Video zu ihrem Hit "Open your Heart" und während ihrer "Who's that Girl"-Tour 1987 trug, war einem Käufer immerhin 4000 Euro wert. Zwei Dutzend Song-Partituren von Marvin Gaye, die jahrelang in Vergessenheit geraten waren und jetzt erst in Lodnon auftauchten, gingen für eine geheim gehaltene Summe an einen Verwandten des Soul-Stars. Insgesamt wurden 160 Rock- und Pop-Erinnerungsstücke versteigert. Rund 150 Interessenten nahmen an der Versteigerung teil, die meisten davon aus dem Musik-Business. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar