• Ausbruch nach Verkehrsunfall: Bulle verirrt sich in Supermarkt und wird erschossen

Ausbruch nach Verkehrsunfall : Bulle verirrt sich in Supermarkt und wird erschossen

Im bayerischen Eggenfelden ist ein wildgewordener Bulle in einem Supermarkt erschossen worden.

Ein totes Rind w vor einem Supermarkt in Eggenfelden (Bayern). Der wild gewordene Bulle war von einem Viehtransporter in den Supermarkt geflüchtet und dort erschossen worden. Foto: Armin Weigel/dpa
Ein totes Rind w vor einem Supermarkt in Eggenfelden (Bayern). Der wild gewordene Bulle war von einem Viehtransporter in den...Foto: Armin Weigel/dpa

Ausbruch mit tödlichem Ende. Auf einer Bundesstraße im bayerischen Eggenfelden ist ein Viehtransporter aus bislang ungeklärten Gründen umgekippt. In Panik brachen zehn Rinder aus dem Anhänger aus, neun konnten schnell wieder eingefangen werden. Der Bulle jedoch wurde wild, rannte einen Feuerwehrmann über den Haufen und verirrte sich schließlich in einen Supermarkt .

Dabei erlitten eine Kassiererin und eine Feuerwehrfrau einen Schock. Der Markt musste geräumt werden. Dort erschoss ein Polizist den Bullen. Im Supermarkt entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben