Ausdauerleistung : "Flucht" aus Alcatraz

Ein neunjähriger Junge ist von der legendären Gefängnisinsel Alcatraz bis nach San Francisco geschwommen.

San Francisco - Johnny Wilson legte die über zwei Kilometer lange Strecke von der Insel ans Festland in San Francisco in rund 75 Minuten zurück, berichtete der «San Francisco Chronicle» am Dienstag. «Es war härter und die Wellen waren höher», sagte der kleine Sportler nach seiner Ankunft am Strand.

Drei Monate lang hatte der Junge in dem 16 Grad kalten Pazifikwasser in der Bucht von San Francisco für die Alcatraz-Strecke trainiert. Durch die Aufsehen erregende Aktion konnte eine Spende von 30 000 Dollar (25 000 Euro) für die Opfer von Hurrikan «Katrina» gesammelt werden.

Das einst berüchtigte Bundesgefängnis, wo Schwerverbrecher wie Al Capone einsaßen, war 1963 geschlossen worden. Als Touristenattraktion lockt die Insel jetzt jährlich über 1,5 Millionen Besucher an. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar