Ausgefeiert : Paris Hilton vom Großvater enterbt?

Barron Hilton, Mitbesitzer der Hotelgruppe Hilton hat von den Eskapaden seiner Enkelin offenbar genug. Medienberichten zufolge ist Paris Hilton von ihrem Großvater enterbt worden - damit gingen ihr rund 60 Millionen Dollar durch die Lappen.

070731hilton
Paris Hilton: Der Großvater hat die Faxen offenbar satt. -Foto: ddp

Los AngelesDie Verurteilung wegen Trunkenheit am Steuer soll das Fass zum Überlaufen gebracht haben: Laut der Internetseite "metro.co.uk" ist Paris Hilton von ihrem Großvater enterbt worden. Eine offizielle Bestätigung aus dem Hause Hilton gibt es allerdings bisher nicht.

Ursprünglich wollte Barron Hilton von den 1,3 Milliarden Dollar, die er aus dem Verkauf der Hotelkette an den Investor Blackstone erlöst, 60 Millionen Dollar (umgerechnet 41 Millionen Euro) an Paris vererben. Aber jetzt soll der 79-Jährige seine Enkelin aus seinem Testament gestrichen haben und das Erbe lieber an eine wohltätige Organisation vermachen wollen. "Er war und ist sehr verlegen, weil Paris den Namen 'Hilton' immer wieder so in den Schmutz gezogen hat", berichtet der Familienbiograph Jerry Oppenheimer. Bereits die Veröffentlichung eines Pornofilms mit Paris und ihrem damaligen Freund im Internet hatte den alten Herrn vor Jahren mehr als verärgert.

Barron Hilton zählt zu den 400 reichsten Amerikanern. Aber auch ohne das Erbe dürfte Enkelin Paris gut zurechtkommen. Laut Schätzungen des Wirtschaftsmagazins Forbes verdiente sie im letzten Jahr 5,1 Millionen Euro.

Paris Hilton verkauft Haus und hat neue Pläne

Unterdessen wurde bekannt, dass Paris Hilton ihr Haus in Hollywood Hills verkaufen will. Das 1926 erbaute Anwesen soll 4,25 Millionen Dollar (3,1 Millionen Euro) kosten. Der Andrang von Reportern nach der Haftentlassung der 26-Jährigen im Juni hatte zu großer Verärgerung bei den genervten Nachbarn geführt.

Demnächst wird Paris Hilton für eine Leinwand-Oper singend vor die Kamera treten. Wie das Filmblatt "Variety" berichtete, hat Regisseur Darren Lynn Bousman ("Saw 3") die 26-Jährige für sein Projekt "Repo! The Genetic Opera" angeheuert. Der futuristische Thriller ist im Jahr 2056 angesiedelt, wenn die fast ausgerotteten Erdbewohner nur noch mittels teurer Organtransplantationen überleben können. Paris wird die Tochter eines gerissenen Geschäftsmannes (Paul Sorvino) spielen, der den Organhandel kontrolliert. Die Dreharbeiten sollen im Herbst beginnen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben