Australien : Ärztin massiert Tennisball aus Schlange heraus

Der Python hatte wohl auf eine richtig fette Beute gehofft, doch was er verschlang, war ein Tennisball. Einer Tierärztin konnte der Schlange helfen.

Mit einer Massage befreite die Tierärztin den Python von dem Tennisball. Foto: Trish Prendergast/www.snakenurse.com.au/dpa
Mit einer Massage befreite die Tierärztin den Python von dem Tennisball.Foto: Trish Prendergast/www.snakenurse.com.au/dpa

Mit einer Massage hat eine Tierärztin in Australien eine Schlange von einem verschluckten Tennisball befreit. Der etwa 1,50 Meter lange Python hatte den Ball offensichtlich in der Hoffnung gefressen, dass es sich dabei um eine besonders fette Beute handele. Ohne die Hilfe der Tierärztin Trish Prendergast, die in ihrer Heimatstadt Townsville als Schlangen-Expertin bekannt ist, wäre das Tier wohl langsam verhungert.

Prendergast erlöste den Python mit einer halbstündigen Massage von seiner Verstopfung. Zunächst wurde die Schlange geröntgt, wobei festgestellt wurde, dass es sich tatsächlich um einen Tennisball handelte. „So etwas habe ich noch nie gesehen“, sagte die Ärztin am Donnerstag. Von Golfbällen und Plastikeiern hatte sie Schlangen schon befreit. Dann beschloss man eine Massage, weil dies weniger gefährlich ist als eine Operation. „Aber wir haben viel Geduld gebraucht“, sagte Prendergast. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben