Australien : Brutaler Angriff auf Touristinnen

Ein 59-Jähriger soll in einem australischen Nationalpark zwei Frauen angegriffen haben. Die beiden wurden schwer verletzt.

Zwei Rucksacktouristinnen sind im südlichen Australien angegriffen und schwer verletzt worden. Im Coorong-Nationalpark nahm die Polizei ihren mutmaßlichen Angreifer fest, wie die Beamten mitteilten. Dem 59-Jährigen werden demnach versuchter Mord und Entführung vorgeworfen.

Die beiden jungen Frauen waren gemeinsam mit dem Mann gereist, wie der australische Sender 7News berichtet. In der Nähe eines Strands bei Salt Creek, etwa 200 Kilometer von Adelaide entfernt, soll er sie am Dienstag unter anderem mit einem Hammer angegriffen haben. Medienberichten zufolge soll er die Frauen zudem vergewaltigt haben.

Eine der Frauen sei blutend und nackt durch die Dünen gelaufen und habe gerufen: "Er wird uns alle umbringen!" Fischer seien auf die Frauen aufmerksam geworden. Die beiden schwer Verletzten kamen ins Krankenhaus. Zur Nationalität und zum Alter der Opfer machte eine Polizeisprecherin keine Angaben. Der Täter soll aus der Umgebung stammen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben