Australien : Engländer gewinnt "besten Job der Welt"

Ben Southall hat das große Los gezogen: Er setzte sich gegen 34.000 Bewerber aus aller Welt durch und ergatterte einen angeblichen Traumjob auf einer Insel in Australien.

SydneySchnorcheln, faulenzen, das Leben genießen und einmal wöchentlich darüber bloggen: Das ist der vermeintlich "beste Job der Welt", den der 34-jährige Engländer Ben Southall ergattert hat. Als sogenannter "Insel-Ranger" wird er ab dem 1. Juli für sechs Monate auf der Insel Hamilton im australischen Great Barrier Reef leben.

Bei der Aktion, einer Werbekampagne der Tourismusbehörde von Queensland, ließ er 34.000 Bewerber hinter sich. In den vergangenen drei Tagen kämpften 15 Finalisten, darunter Mirjam Novak (28) aus Bayern, um die begehrte Auszeit. Southall, der im normalen Leben unter anderem Spendenaktionen für Wohltätigkeitsorganisationen organisiert, setzte sich schließlich durch.

Die weltweite Resonanz auf die Aktion war für die Tourismusbehörde völlig überwältigend. Über das Internet konnte jeder mit seinem Favoriten mitfiebern und seine Stimme abgeben. Dutzende Fernsehteams kamen auf die Insel, um das Abschluss-Camp der Finalisten zu begleiten. Nach Angaben von Tourismuschef Anthony Hayes hat die Aktion Publicity im Wert von mehr als 50 Millionen Euro erzeugt. Die große Frage bleibt jedoch, ob sich die ganze Aktion auszahlt. "Das bringt natürlich alles nichts, wenn am Ende nicht mehr Leute zum Great Barrier Reef kommen", räumte Hayes ein. (cl/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar