Australien : Frau rettet Mann nach Haiangriff

Ohne zu zögern sprang eine Lehrerin vor der Küste Sydneys ins Meer, um einem Mann zu Hilfe zu kommen. Er wurde von einem Hai angegriffen, sein Bein ist zerfetzt und große Stücke sind rausgerissen.

SydneyMit einem mutigen Einsatz hat eine Frau an der Südwest-Küste Australiens einem Mann nach einem Hai-Angriff das Leben gerettet. Die 37-jährige Lehrerin Joanne Lucas habe am Samstagmorgen am Middleton Beach verzweifelte Hilferufe des Mannes gehört und sei daraufhin sofort ins Meer gesprungen, um ihn zu rettten, berichtete die australische Zeitung "Sunday Telegraph". Vermutlich ein Weißer Hai, etwa vier Meter lang, hatte Jason Cull attackiert und ihm schwere Verletzungen am linken Bein zugefügt. Die 37-Jährige erreichte den Mann und zog ihn 80 Meter weit zurück durchs Meer zum rettenden Strand.

"Ich habe nur auf meinen Instinkt gehört. Ich habe an nichts gedacht, sondern mir nur gesagt, dass ich dahingehen musste", sagte Lucas der Zeitung. Der Hai habe das Bein von Jason Cull zerfetzt und große Stücke herausgerissen. Nach der Rettung wurde Cull ins Krankenhaus von Albany gebracht und operiert; am Samstag war sein Zustand stabil. Der Middleton Beach blieb am Sonntag geschlossen. Rettungskräfte versuchten, drei Weiße Haie von der Küste weg ins Meer zu treiben. (saw/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben