Australien : Mann steckte andere absichtlich mit HIV an

Zu 18 Jahren Haft ist ein 50-Jähriger HIV-Infizierter verurteilt worden, weil er das Virus absichtlich weitergegeben hat. Der Angeklagte brüstete sich damit, mindestens 75 Männer angesteckt zu haben.

HIV
Modell eines Aidsvirus. -Foto: dpa

SydneyEin HIV-infizierter Mann, der Sexpartner absichtlich mit dem tödlichen Virus angesteckt hat, ist in Australien zu 18 Jahren Haft verurteilt worden. Michael Neal brüstete sich damit, mindestens 75 Männer angesteckt zu haben, sagte der Staatsanwalt in Melbourne vor Gericht. Neil habe keinerlei Regung gezeigt, als das Urteil am Freitag verkündet wurde, berichteten Gerichtsreporter.

Der 50-Jährige wusste seit 2000 von seiner Infektion, organisierte aber anschließend wilde Partys, bei denen er es darauf anlegte, so viele Männer wie möglich anzustecken. In der Anklage hieß es, Neil habe sich eigens ein Piercing im Genitalbereich zugelegt, um das Risiko einer Ansteckung seiner Geschlechtspartner zu erhöhen. Ein Geschworenengericht hatte ihn im vergangenen Juli wegen Vergewaltigung und absichtlicher Infizierung anderer schuldig gesprochen. (jg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar