Welt : Auto-Frachter im Ärmelkanal gesunken

-

(dpa). Ein norwegisches Frachtschiff mit 2862 Neuwagen an Bord ist am Samstag nach einer Kollision mit einem Containerfrachter im Ärmelkanal gesunken. Die 24 Besatzungsmitglieder der „Tricolor“ konnten gerettet werden. Die Küstenwacht in Ostende berichtete von Ölverschmutzungen an der Unfallstelle. Das Wrack hat rund 2000 Tonnen Treibstoff an Bord. Unglücksursache war offenbar dichter Nebel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben