Autobahn 23 in Schleswig-Holstein : 300 Schweine verenden bei Autobahn-Unfall

Bei einem Unfall eines Tiertransporters in Schleswig-Holstein sind 300 Schweine umgekommen. Die Fahrer überlebten verletzt.

Rund 300 Schweine sind beim Unfall eines Tiertransporters auf der Autobahn 23 in Schleswig-Holstein getötet worden. Der Lastwagen war bei Itzehoe beim Auffahren auf die Autobahn umgekippt und auf ein Auto gestürzt, wie die Polizei mitteilte. Der 52 Jahre alte Autofahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Auch der 27 Jahre alte Lastwagenfahrer verletzte sich leicht.

Insgesamt waren 600 Schweine in dem Tiertransporter. Etwa die Hälfte von ihnen wurde bei dem Unfall am Dienstagnachmittag getötet oder so schwer verletzt, dass sie notgeschlachtet wurden. Für die Aufräumarbeiten war die Autobahn in beide Richtungen für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Polizei geht davon aus, dass der Tiertransporter in der Autobahnauffahrt zu schnell gefahren war. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar