Autounfall : Frontalzusammenstoß mit Sandra Bullock

Kein Stunt im Film: Sandra Bullock fährt in einem Geländewagen als auf der Gegenfahrbahn plötzlich ein Wagen ausschert und sie von vorne rammt. Die Insassen der Autos bleiben unverletzt.

Sandra Bullock
Glück gehabt: Sandra Bullock und ihr Mann Jesse James blieben bei einem Autounfall unverletzt. -Foto: dpa

New York/BostonGlück im Unglück für Hollywood-Star Sandra Bullock (43): Ein Auto rammte in Neuengland ihren Wagen frontal, doch Bullock und ihr Mann Jesse James (39) blieben unverletzt. Beide Autos mussten der Zeitung "The Boston Globe" zufolge abgeschleppt werden. Die ebenfalls nicht verletzte Fahrerin des Unglückswagens wurde festgenommen. Ihr Blutalkohol lag der Polizei zufolge um mehr als das Doppelte über dem erlaubten Wert. "Mein erster betrunkener Unfall und ich fahre Sandra Bullock an", sagte die Frau nach Angaben des Polizisten Kevin Mackey. "Sie musste fast lachen. Und weinen."

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend in dem Fischerort Gloucester in der Nähe von Boston. Bullock ("Crash") dreht derzeit in dieser Gegend die romantische Komödie "The Proposal" (Der Heiratsantrag). Sie war mit ihrem Mann und einem Fahrer in einem schwarzen Geländewagen unterwegs, als das Unglücksauto auf ihre Spur geriet. Der Chauffeur versuchte bei einem Tempo von etwa 30 Stundenkilometern noch auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht verhindern.

Bullock habe sich sofort um die Fahrerin des Unglückswagens gekümmert und versucht, sie zu beruhigen, berichtete der Besitzer eines nahegelegenen Restaurants. "Sie war ernstlich besorgt um die Frau." Die 64-Jährige wirkte der Polizei zufolge verwirrt und konnte nur noch schleppend sprechen. Die Beamten sagten ihr mehrfach, dass sie Bullocks Auto angefahren habe - jedes Mal war sie von neuem schockiert. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben