Baden-Württemberg : Jugendliche werfen Stein auf Bundesstraße

Wieder sind Autofahrer Ziel einer Wurfattacke geworden: Im schwäbischen Nördlingen schleuderten vier Jugendliche von einer Brücke einen Stein auf die Bundesstraße 25.

NördlingenDer fünf mal 15 Zentimeter große Stein schlug vor einem Auto auf der Fahrbahn auf, wie die Polizei mitteilte. Der 47 Jahre alte Pkw-Fahrer, dessen Frau mit im Fahrzeug saß, konnte noch rechtzeitig ausweichen, so dass kein Schaden entstand. Gemeinsam mit einem weiteren Autofahrer konnte der 47-Jährige die vier Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren festhalten, bis die Polizei eintraf. Nach dem Abschluss der Ermittlungen wurden die Jugendlichen ihren Eltern übergeben.

Am Ostersonntag hatten unbekannte Täter bei Oldenburg von einer Brücke über die A 29 aus einen Holzklotz auf ein Auto geworfen. Dieser durchschlug die Windschutzscheibe des Pkw und tötete die 33-jährige Beifahrerin. Die beiden Kinder der Frau und ihr Ehemann erlitten einen schweren Schock. (feh/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar