Welt : Badende lynchen einen Hai

Am Strand von Rio zerren sie den 300-Kilo-Fisch an Land und schlagen ihn tot – als Reaktion auf mehrere Angriffe

-

Rio de Janeiro (dpa). Der erste HaiAlarm an den Stränden von Copacabana in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro hat ein Chaos unter den Badegästen ausgelöst. Selbst Holzlatten wurden mit den Raubtieren verwechselt, berichteten Medien am Sonntag. Ein 2,40 Meter langer und etwa 300 Kilogramm schwerer Hai am Strand von Joatinga im Westen von Rio sei „regelrecht gelyncht“ worden. Rund 70 Menschen, darunter Surfer und Getränke-Verkäufer, hatten das Tier aus dem Wasser gezerrt und mit Stöcken und Sonnenschirmen getötet.

Es war bereits der dritte Zwischenfall mit Haien in Rio seit Donnerstag, als ein junger Surfer am Copacabana-Strand von einem Raubfisch an der Hand gebissen und in ganz Rio Hai-Alarm ausgelöst worden war. Seitdem sollen in unmittelbarer Nähe der Strände der Fünf-Millionen-Metropole mehrfach Haie gesichtet worden sein.

Für den Hai-Experten Professor Otto Bismarck ist die Präsenz von Haifischen vor den Küsten von Rio überhaupt nichts Ungewöhnliches. „Es gibt keinen Grund zur Panik“, versicherte er.

Medien wiesen aber darauf hin, dass am Zuckerhut noch nie so viele Haie in unmittelbarer Strandnähe gesichtet worden seien. Einige Experten meinten, die Raubfische könnten von den ungewöhnlich hohen Wassertemperaturen oder von einem Fischschwarm angezogen worden sein.

Die neue Wut auf Haie an der brasilianischen Küste ist ungewöhnlich. Gemeinhin haben gerade Surfer in der Vergangenheit immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass „vereinzelte Angriffe“ von Haien auf Surfer ein Missverständnis seien.

Haie verabscheuten Menschenfleisch und spuckten es wieder aus, wenn sie – beispielsweise – versehentlich ein Bein abgebissen hätten. Haie griffen Menschen nur an, wenn sie sie für Robben hielten.

Viele Surfer empfinden deshalb einen besonderen Reiz, wenn sie inmitten von Haien ihrem Vergügen nachgingen.

Auch Abenteuer-Schwimmer, Taucher und Tierschützer betonen immer wieder, wie wenig gefährlich Haie für Menschen seien und dass sie völlig zu Unrecht dämonisiert und gejagt würden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben