Bambi-Verleihung : Goldene Rehe für Lewis Hamilton und Til Schweiger

Schaulaufen beim Bambi: Zur 60. Verleihung des ältesten deutschen Medienpreises am Donnerstagabend haben sich Prominente aus dem In- und Ausland im badischen Offenburg ein Stelldichein gegeben. Als Stargast des Abends trat Britney Spears auf.

Lagerfeld Spears
Hauptsache keine Farbe: Laudator Karl Lagerfeld und Britney Spears. -Foto: dpa

OffenburgBei einer glänzenden Gala mit internationalen und deutschen Stars sind am Donnerstagabend zum 60. Mal die Bambi-Preise vergeben worden. Das erste goldene Rehkitz trug Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton von der Bühne - der letzte Bambi des Abends ging an Schauspieler Hardy Krüger für sein Lebenswerk. Vor rund 1200 Gästen führte TV-Entertainer Harald Schmidt mit kleinen Seitenhieben auf Stars und Sternchen durch den Abend. Der in 18 Kategorien verliehene Bambi ging unter anderem an US-Popstar Britney Spears und die US-Schauspieler Meg Ryan und Keanu Reeves. Als beste deutsche Schauspieler wurden Johanna Wokalek und Michael "Bully" Herbig ausgezeichnet.

Für seinen Kinoerfolg "Keinohrhasen" wurde Schauspieler und Regisseur Til Schweiger in der Kategorie "Film National" geehrt. Es ist bereits das vierte Rehkitz für den 44-Jährigen. "Nun hat jedes Kind einen" sagte der vierfache Vater an der Seite seiner Filmpartnerin Nora Tschirner. "Vielleicht haben ja alle bald zwei."

Knapper Auftritt von Spears

Pop-Prinzessin Spears präsentierte im knappen schwarzen Outfit, mit Zylinder und hohen Stiefeln an der Seite von sechs Tänzern ihren Hit "Womanizer", die erste Single aus ihrem Album "Circus", das am Freitag in Deutschland erscheint. Den Bambi nahm sie von Modeschöpfer Karl Lagerfeld entgegen, der sie einen "Paradiesvogel" nannte. Nach einem leisen "Thank you, Germany" verschwand die Sängerin ebenso schnell wieder von der Bühne, wie sie gekommen war.

Mit Standing Ovations wurde der Olympia-Sieger im Gewichtheben, Matthias Steiner, begrüßt - und war so bewegt, dass er kurzzeitig seine Dankesrede vergaß. Steiner bekam den Bambi in der Kategorie Sport. Während der Olympischen Sommerspiele 2008 hatte er das Publikum zu Tränen gerührt, als er bei der Siegerehrung das Bild seiner verstorbenen Frau in die Kamera gehalten hatte.

Die Bambis werden jährlich vom Burda-Verlag verliehen. Mit Offenburg wurde in diesem Jahr die Stadt gewählt, in der der Verlag seinen Sitz hat. Der Bambi wird seit 1948 verliehen und ist damit der älteste Medien- und Fernsehpreis in Deutschland. Er geht neben Film- und Fernsehstars auch an Sportler, Autoren und soziale Projekte. (mhz/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar