Bangladesch : 50 Tote nach Busunglück befürchtet

Bei einem schweren Busunglück in Bangladesch sind vermutlich mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Das Fahrzeug mit 60 Menschen an Bord war in der östlichen Stadt Comilla mit einer Auto-Rikscha zusammengestoßen.

Comilla - Ein explodierender Gaszylinder habe einen Brand ausgelöst, der den ganzen Bus erfasst habe, sagte ein Polizeisprecher. Wahrscheinlich hätten nur sechs Menschen den Flammen entkommen können, "wir fürchten, dass der Rest verbrannt ist". Die Leichen seien bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Sicherheitskräfte waren vor Ort, um die Toten aus dem Fahrzeugwrack zu bergen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben