Basketball-Superstar : Nowitzkis Freundin: Acht Namen und zwei Haftbefehle

Der deutsche Basketballer Dirk Nowitzki, Vorzeigesportler der US-Liga, ist einer Betrügerin aufgesessen. Ein Privatdetektiv brachte die Wahrheit über sie zutage.

Benedikt Voigt
Dirk Nowitzki
Kein Grund zur Freude. Nowitzki ist einer Betrügerin aufgesessen. -Foto: dpa

Dallas/BerlinDallas/Berlin - Am Samstag steht das vielleicht wichtigste Saisonspiel für Dirk Nowitzki an, was erklären könnte, warum sich am Donnerstag vor dem Training der Dallas Mavericks so viele Reporter um den deutschen Basketballstar drängelten. Doch es ging um anderes. „Es ist offensichtlich, dass ich momentan in meinem Privatleben eine harte Zeit durchmache“, sagte Dirk Nowitzki in die Mikrofone, „aber ich möchte private Dinge privat halten, deshalb möchte ich nur Fragen zum Basketball beantworten.“ Zunächst hielten sich die Journalisten daran, dann aber fragte doch einer nach: Ist Cristal Taylor Ihre Verlobte, ist sie schwanger, und warum holen Sie sie nicht aus dem Gefängnis? „Kein Kommentar“, sagte Dirk Nowitzki und ließ die Journalisten stehen.

Dirk Nowitzki, neben Michael Ballack Deutschlands international bekanntester aktiver Sportler, dürfte auf eine Betrügerin hereingefallen sein. Am Mittwochmorgen hat das FBI die sieben Jahre ältere Cristal Taylor in seinem Haus in Dallas verhaftet. Laut der „Dallas Morning News“ liegen zwei Haftbefehle gegen sie aus den Staaten Missouri und Texas vor, unter anderem wegen des Verdachts auf Diebstahl. Sie hat ein längeres Strafregister mit finanziellen Betrügereien, darunter eine Zahnarztrechnung über 10 000 Dollar, die sie mit einer ungedeckten Kreditkarte bezahlt hat. Zudem soll sie mindestens acht unterschiedliche Namen benutzt haben. „CBS 11“ berichtet, dass sie seit einem Jahr mit Dirk Nowitzki zusammenlebe und behaupte, mit ihm verlobt zu sein und ein Kind von ihm zu bekommen. Der 30 Jahre alte Basketballprofi soll vorgehabt haben, sie zu heiraten, allerdings sollen die Dallas Mavericks ihn vor ihr gewarnt haben. Ein Privatdetektiv, der von Dirk Nowitzki eingeschaltet worden sein soll, brachte die Wahrheit über sie zutage.

Dirk Nowitzki hat sein Privatleben bisher stets aus der Öffentlichkeit herausgehalten. Selten fiel er negativ auf, nur gelegentlich tauchten Fotos von ihm in den Medien auf, auf denen er bei einer Feier ein Bier zu viel getrunken hatte. In seinen Anfangsjahren in den USA war der Sohn eines Malermeisters noch mit seiner Basketball-Jugendfreundin aus Wasserburg am Inn liiert, später war er mit einer Cheerleaderin der Dallas Mavericks befreundet. Der Würzburger, der mit 19 Jahren zu den Dallas Mavericks wechselte, führt trotz eines jährlichen Einkommens von 16 Millionen Dollar ein vergleichsweise bescheidenes Leben. Sein bester Freund ist sein exzentrischer Mentor Holger Geschwindner, 63, von dem er im Alter von 16 Jahren entdeckt wurde. Als die Dallas Mavericks vor zwei Jahren überraschend in der ersten Play-off-Runde ausschieden, fuhren die beiden anschließend mehrere Wochen mit einem Wohnmobil durch Australiens Outback. Als Holger Geschwindner wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in Untersuchungshaft saß, stellte Nowitzki eine Kaution in Höhe von 15 Millionen Euro.

Diesmal aber scheint er nicht bereit zu sein, die Kaution von 20 000 Dollar für Cristal Taylor aufzubringen. Ein Indiz dafür, dass die Verhaftung gleichzeitig ein Rauswurf aus Nowitzkis Privatleben ist. Am Samstag will er sich wieder auf das konzentrieren, was er am besten kann: Basketball. „Ich kann spielen“, sagte Dirk Nowitzki zum Abschluss, „ich bin ein Krieger.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben