Welt : Bauersfeld in Brasilien freigesprochen

Berlin - Der deutsche Menschenrechtler Alexander Bauersfeld ist von einem Gericht in Rio de Janeiro von dem Vorwurf freigesprochen worden, kinderpornografisches Material produziert zu haben. Er war im Januar in der brasilianischen Metropole festgenommen worden, nachdem er am Strand angeblich gezielt Fotos von Kindern gemacht habe (der Tagesspiegel berichtete). Wie brasilianische Zeitungen damals schrieben, seien in seinem Hotelzimmer außerdem Fotos von Kindern in sexuellen Posen gefunden worden. Das Gericht fand keinerlei Bestätigung für diese Vorwürfe und sprach Bauersfeld am 13. August auf Antrag der Staatsanwaltschaft von allen Vorwürfen frei. Die Festnahme wird nun auf die vorschnelle Reaktion einiger Strandbesucher zurückgeführt, die die Polizei alarmierten, die ihrerseits übereifrig reagierte. lich

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben