Bayern : Blutiger Brudermord vor Weihnachten

Familientragödie im niederbayerischen Ergolding: Ein 51-jähriger Mann hat seinen Bruder mit einem Hammer erschlagen und sich anschließend selbst mit einem Messer das Leben genommen.

Ergolding Die Landshuter Polizei fand die Leichen am Sonntag im gemeinsamen Haus der beiden Männer im Alter von 51 und 59 Jahren. Der jüngere der Brüder lag im Hausflur, der ältere in einer Badewanne. Ersten Ermittlungen zufolge ereignete sich die Tat schon am 23. Dezember.

Ein Bekannter der beiden alleinlebenden Brüder hatte am Sonntag die Polizei alarmiert, nachdem in deren Haus zwar Licht brannte, aber trotz mehrmaligen Läutens nicht geöffnet wurde. Außerdem waren Briefkasten und Zeitungsfach überfüllt. Mit Hilfe der Feuerwehr öffnete die Polizei schließlich die Wohnung.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der 51-Jährige seinen badenden Bruder mit einem Hammer erschlagen hatte und sich dann mit mehreren Messerstichen selbst tötete. Ein Motiv für die Tat war den Angaben zufolge zunächst nicht erkennbar. Beide Leichen sollten noch am Montag obduziert werden. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben