Bayern : Ladendieb mit 5,2 Promille festgenommen

Im Bayrischen Ainring nahmen Polizisten einen 27-jährigen Ladendieb mit 5,2 Promille Alkohol fest. Eine Verständigung mit dem Mann war nach Angaben der Beamten problemlos möglich.

Bayerische Polizisten haben einen Ladendieb mit 5,2 Promille Alkohol festgenommen. Der 27-Jährige hatte laut Polizei in einem Getränkemarkt in Ainring einen Kasten Bier gestohlen und bis auf drei Flaschen ausgetrunken. Beamte trafen ihn am Donnerstag zu Hause an und machten einen Atemalkoholtest. „Dieser Test ist sehr genau; das Ergebnis ist kein Messfehler“, betonte am Freitag ein Polizeisprecher.

Da es sich um kein schweres Delikt gehandelt habe, sei kein zusätzlicher Blutalkoholtest veranlasst worden. Eine Verständigung mit dem Mann war nach Angaben der Beamten problemlos möglich - und „eine medizinische Versorgung offensichtlich nicht geboten“. Den Täter erwartet eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls.

Bereits zwei Promille stören Gedächtnis und Orientierung. Mehr als drei Promille können zur Alkoholvergiftung führen - schlimmstenfalls zum Tod durch Atemstillstand. Starke Trinker können unter Umständen sehr hohe Dosen überleben. (dpa)

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben