Bayern-Star im Pech : Einbrecher räumen Luca Tonis Villa leer

Erst die Galavorstellung gegen Hannover, dann die bittere Nachricht aus der italienischen Heimat: Am Wochenende haben dort Einbrecher die Villa des Fußball-Weltmeisters ausgeräumt. Doch einen besonders wichtigen Wertgegenstand nahmen die Diebe offenbar nicht mit.

Luca Toni
Glück im Spiel, Pech mit der Villa: Einbruchsopfer Luca Toni. -Foto: ddp

MünchenLuca Toni vom deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München ist laut Zeitungsberichten Opfer von Einbrechern geworden. Die Ganoven hätten in der Nacht auf vergangenen Samstag Tonis gerade fertig gestellte Luxusvilla in Italien heimgesucht, berichten Münchner Blätter am Montag.

Dabei seien Schmuck von Tonis Verlobter Marta - Moderatorin und Model - und außerdem Pokale gestohlen worden. Laut "Bild" ließen die Einbrecher aber immerhin Tonis Weltmeister-Medaille zurück. Luca Toni hatte mit der italienischen Nationalmannschaft im Elfmeterschießen gegen Frankreich 2006 den Weltmeistertitel gewonnen.  Erst am Sonntag hatte Luca Toni in der Bundesligapartie gegen Hannover 96 drei Tore erzielt.

Der Stürmerstar reiste nun in seine Heimat, um sich ein Bild vom Geschehen zu machen. (jam/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben