Bayern : Zwei Tote nach Absturz von Ultraleichtflugzeug

Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs bei Jesenwang im Landkreis Fürstenfeldbruck sind zwei Männer ums Leben gekommen. Die Absturzursache ist noch unklar.

Jesenwang - Das Fluggerät befand sich im Landeanflug auf den Flugplatz Jesenwang, als es aus noch ungeklärter Ursache in ein Waldstück stürzte. Nach dem Aufprall ging die Maschine in Flammen auf.

Der 51 Jahre alte Pilot und sein 36-jähriger Passagier konnten nur noch tot geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. Die Männer kamen aus der Region Hallertau und wollten in Jesenwang an einem Treffen für Piloten von Ultraleichtflugzeugen teilnehmen.

Der Brand in dem Waldstück rund einen Kilometer vom Flugplatz entfernt wurde durch die Feuerwehr schnell gelöscht. Ein Sachverständiger der Bundesanstalt für Flugunfälle hat inzwischen die Ermittlungen zur Absturzursache aufgenommen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben