Welt : Beatrix in Jubiläumslaune

-

Den Haag Königin Beatrix unnahbar und kühl? Eine Monarchin auf Abstand zu den Menschen? Als wolle sie dieses Vorurteil endgültig aus der Welt schaffen, begab sich die niederländische Monarchin am Wochenende unters Volk. Und das erlebte die 67-jährige Großmutter an ihrem 25. Thronjubiläum so, wie es sie laut Umfragen am liebsten hat: als „Mutter des Vaterlandes“.

Als Beatrix am 30. April 1980 von ihrer Mutter Juliana die Krone übernahm, wurden die Feiern durch blutige Straßenschlachten zwischen Hausbesetzern und der Polizei überschattet. Völlig anders das Bild am 25. Jubiläumstag: Das Volk jubelt seiner Monarchin zu, Politiker aller Richtungen bezeugen ihren Respekt vor einer Frau von Format. Und die sonnt sich – bei zunächst trübem Himmel – in der Zuneigung ihrer Untertanen.

Im grau gemusterten Sommerkleid mit dunkelgrauem Hut nahm Beatrix zunächst in einer Sondersitzung des Parlaments Glückwünsche und lobende Worte gut gelaunt entgegen. Geradezu ausgelassen erschien sie dann am Samstagnachmittag im malvenfarbenen Kostüm mit himbeerrotem Hut im Seebad Scheveningen bei Den Haag. So sieht man die Königin selten: Sie scherzt, lacht laut, mischt sich unter spielende Kinder, schaut Jugendlichen zu, die zu lauter Rockmusik ihre Kunststückchen auf dem Skateboard ausprobieren. Von ihrem Sohn Friso lässt sie sich mit verschlossenen Augen ein Stückchen Honigkuchen geben. Prinzen und Prinzessinnen laufen vor den Augen der begeisterten Untertanen durcheinander und machen Witze – eine lebhafte Demonstration der guten Laune.

„Ein großartiges Fest, echt unglaublich“, sagte die Königin. Und dann schien ein Stück der „anderen“ Beatrix durch: „Ich bedanke mich bei allen Menschen, die mir dabei helfen, das zu tun, was ich tun muss.“ Da war sie wieder, die Königin aus Pflicht, das immer funktionierende Staatsoberhaupt. Die Überzeugung, ihre Rolle immer hundertprozentig perfekt ausfüllen zu müssen, hat zu ihrem Ruf beigetragen, überkorrekt und unnahbar zu sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar