Welt : Becker-Prozess: Im Fernsehen

Eine Live-Übertragung des Becker-Prozesses in Miami ist weiter heftig umstritten. Mehrere Privatsender, darunter SAT.1, RTL und N24, wollen von der zweiten Anhörung zumindest teilweise live berichten. ARD und ZDF werden dagegen nicht direkt aus dem US-Gerichtssaal berichten, sondern sich auf Beiträge in den Nachrichtensendungen und in den Magazinen "Brisant" und "Leute heute" beschränken. SAT.1 kündigte an, dass der Sender ab 16 Uhr zumindest für eine Stunde live aus Miami dabei sein werde. Außerdem seien am Abend Sondersendungen wie im Boulevardmagazin "blitz" geplant. RTL will ab 15 Uhr aus Miami übertragen. Wie SAT.1 wolle man live im Prozess jedoch nur so lange am Ball bleiben, wie der Fall interessant bleibe. N24 wollte laut Programmverzeichnis ab 14.45 Uhr live dabei sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar