Welt : Bei Belästigung lieber „Feuer“ als „Hilfe“ rufen

-

Euskirchen (dpa). Kinder sollten im Falle einer Belästigung lieber „Feuer“ statt „Hilfe“ rufen. Ein solcher Ruf erhöhe die Aufmerksamkeit von Passanten, teilt das „SicherStark-Team“, ein Zusammenschluss von Sozialpädagogen, Polizeibeamten und Psychotherapeuten in Euskirchen mit. „Hilfe“-Rufe würden von vielen Menschen ignoriert, weil sie nicht in unangenehme Situationen hineingezogen werden wollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar