Belgien : Doppelte eineiige Zwillinge sterben nach Frühgeburt

Zwei Jungen und zwei Mädchen hatte die 24-jährige Mutter zur Welt gebracht. Die Vierlinge überlebten keine fünf Minuten.

Brüssel/LaarneNach einer Frühgeburt sind die doppelten eineiigen Zwillinge eines belgischen Elternpaars gestorben. Die extrem seltenen Vierlinge waren am Sonntag rund drei Monate vor dem geplanten Termin zur Welt gekommen. "Sie waren nur 23 Wochen alt und haben bloß fünf Minuten überlebt", teilte der 27 Jahre alte Vater in Laarne bei Gent mit. Die Wahrscheinlichkeit für doppelte eineiige Zwillinge liegt bei 1 zu 65 Millionen und ist damit noch 4,5 Mal seltener als ein Sechser im Lotto.

Die Mutter hatte in der vergangenen Woche für Aufsehen gesorgt, als sie mit Vorwehen ins Krankenhaus musste. Am Sonntag brachte die 24-Jährige nach Angaben des flämischen Fernsehsenders VTM dann zwei Jungen und zwei Mädchen zur Welt. "Sie waren sehr schön und sehr stark", versicherte der Vater. "Aber sie hatten keine Chance zu Überleben. Wir werden sie immer in unseren Herzen bewahren", erklärte der Mann in seinem Internet-Blog, der dieser einzigartigen Schwangerschaft gewidmet war. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben